Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Aktuelles

Februar 2017

Update: Aktueller Planungsstand

Der Schulausschuss des Landtags NRW hat dem Entwurf zur Änderung der VO-DV I (Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Schülerinnen, Schülern und Eltern) sowie der VO-DV II (Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Lehrerinnen und Lehrern) zugestimmt.

Die Änderung beider Verordnungen schafft die Voraussetzung, Schulen LOGINEO NRW zur Kommunikation und Organisation zur Verfügung zu stellen.

Sobald auch das Mitbestimmungsverfahren abgeschlossen ist und die notwendigen Zusatzfunktionen wie "Daten-SAFE" und "Online-Editor" programmiert sind, kann der Rollout für LOGINEO NRW beginnen.



November 2016 / Update Februar 2017

LOGINEO NRW auf einen Blick


Lehrerin, Schüler im Hintergrund

Einen Überblick über die Basis-IT-Infrastruktur LOGINEO NRW gibt eine Präsentation, die ab sofort zum Download bereitsteht.

Auf verschiedenen Folien wird übersichtlich dargestellt, was sich genau hinter LOGINEO NRW verbirgt, wer dahinter steckt und welche konkreten Vorteile der Einsatz von LOGINEO NRW den jeweiligen Zielgruppen bringt.

Aufgezeigt werden die wichtigsten Aspekte zum Thema Datenschutz, zu Einsatzmöglichkeiten, Basis-Modulen und vielen weiteren Themen rund um LOGINEO NRW.

Die Folien können Interessierten als Erstinformation oder zum Austausch im Kollegium dienen, dürfen aber auch zu Präsentationszwecken eingesetzt werden.

Download der Präsentation (PDF, 1,5 MB)



Juni 2016

LOGINEO NRW: Aktueller Planungsstand

Mit LOGINEO NRW stellt die Landesregierung den Schulen in Nordrhein-Westfalen eine Basis-IT-Infrastruktur zur Verfügung, die einen großen und wichtigen Schritt in den digitalen Schulalltag bedeutet.

Um LOGINEO NRW als geschützte Organisations- und Kommunikationsplattform nutzen zu können, bedarf es jedoch noch der Klärung einiger offener rechtlicher Fragen, insbesondere im Bereich Datenschutz.

In den Blickpunkt gerückt sind dabei die VO-DV I (Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Schülerinnen, Schülern und Eltern) sowie die VO-DV II (Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten der Lehrerinnen und Lehrer). Hier werden Änderungen nötig, um LOGINEO NRW in den Schulen einrichten und in vollem Umfang als digitalen Vertrauensraum einsetzen zu können.


weitere Informationen

Was genau muss geändert werden?

Lehrkräfte sind gemäß § 57 Absatz 1 SchulG u.a. zur Beurteilung und Beratung der Schülerinnen und Schüler sowie zu entsprechender Dokumentation verpflichtet. Die VO-DV I und II sehen bislang nicht vor, dass dies automatisiert und digital geschehen kann. Zudem müssen Daten von verschiedenen Rechnern, z. B. auch vom heimischen Arbeitsplatz aus, verarbeitet werden können. Hier sind Ergänzungen notwendig.

Darüber hinaus muss es möglich sein, personenbezogene Daten aus der Schulverwaltung einfach und schnell für den verlässlichen Abgleich von Nutzerdaten in LOGINEO NRW zu importieren, auch dafür fehlt bislang die rechtliche Grundlage.

Ein besonderer Mehrwert von LOGINEO NRW ist die Einrichtung von schulbezogenen E-Mail-Adressen für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie das weitere Schulpersonal. Die Verwendung einer dienstlichen E-Mail-Adresse sieht allerdings die VO-DV II bislang nicht vor, so dass Handlungsbedarf besteht.

Wie geht es weiter?

Sobald alle rechtlichen Aspekte auf verschiedenen Ebenen abschließend geklärt sind und das Mitbestimmungsverfahren mit den Hauptpersonalräten abgeschlossen ist, kann LOGINEO NRW den Schulen bereitgestellt werden.


Februar 2016

LOGINEO NRW: Design steht fest

Die Medienberatung NRW und das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen haben sich auf das zukünftige Corporate Design für LOGINEO NRW verständigt.

Aus verschiedenen Vorschlägen der Kölner Werbeagentur Bosbach wurde nun ein Layout gewählt, das sowohl die Plattform als auch sämtliche Produkte von LOGINEO NRW prägen wird.


weitere Informationen

Logo LOGINEO NRW

Logo, Schrift, Farbe und Bildsprache lassen den künftigen Auftritt von LOGNEO NRW modern und übersichtlich erscheinen, die einzelnen Elemente sind flexibel einsetzbar.

Eine Schwebepalette (Fly-Out) enthält verschiedene Icons für Basis-Anwendungen und führt die Nutzerinnen und Nutzer direkt zum gewünschten Bereich. Eine Erweiterung der Palette um individuelle Elemente ist jederzeit möglich.

Das neuen Corporate Design wurde bei der didacta 2016 in Köln am Stand der Medienberatung NRW öffentlich vorgestellt.

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 25.April 2017

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.